Warnemünde – Haus des Sportes

Rostock-Warnemünde, Am Alten Strom 38. In erstklassiger Lage wurde dieses Gebäude etwa 1775 errichtet und als Wöhlert´s Gasthof bekannt. Er war einer von drei Gasthöfen im damaligen Fischerdorf Warnemünde.

Aus zunächst zwei einzelnen Gebäuden wurde später, gegen Ende des 19. Jahrhunderts und mit dem Aufschwung des Kur- und Badebetriebes in Warnemünde, ein einziges Gebäude, das dann als Hotel Seestern firmierte; in den 1940er Jahren hieß es Hotel Deutscher Volkskanzler, nach 1945 dann Volkshaus und wurde noch als Pension und Restaurant mit Tanzsaal genutzt.

Bis 2014 erinnerte eine Gedenktafel am Haus an die Zeit, als sich mecklenburgische Provinz und Weltgeschichte kurz berührten:

„Hier logierten am 8. / 9. November 1850 der Rheinische Freiheitsdichter Gottfried Kinkel und der spätere Nationalheld, General und Innenminister der USA, Carl Schurz, auf der Flucht vor der preußischen Justiz.“

Von 1954 bis 2015 wurde das Gebäude nach Umbaumaßnahmen (aus dem Tanzsaal wurde eine Turnhalle, aus den Hotelzimmern wurden Sportlerunterkünfte) als Sportstätte der Sportakrobaten genutzt. Zuletzt war das Gebäude so marode, das nur noch die Turnhalle und ein paar Räume im Erdgeschoss genutzt werden konnten.

Warnemünde - Haus des Sports 03

Werbeanzeigen