Flugplatz Damgarten – Munitionslager

Ganz im Südosten des riesigen Geländes des GSSD-Flugplatzes Damgarten wurde das Munitionslager angelegt.

Eine gut bewachte Doppelzaun-Anlage umgab das Gelände. Reste kleinerer Wachgebäude rotten vor sich hin; sogar eine Baracke russischer Bauart mit Stahlrippen-Konstruktion ist noch erkennbar.

Einsam im Wald steht ein Hydrant vor einer kaum erkennbaren Zisterne. Dieser war wohl Bestandteil des rudimentären Feuerlöschkonzeptes –  nicht auszudenken, wenn es hier zu einem Brand gekommen wäre. Für eine Lagerstätte für Munition machen alle Gebäude einen recht maroden Eindruck.

Kaum vorstellbar, das hier ein Mindestmaß an Sicherheit geherrscht haben soll, selbst wenn fast alle Gebäude von einem zusätzlichen Erdwall umgeben waren, die im Falle einer Explosion die Druckwelle nach oben ableiten sollten.

Alle Lagergebäude waren entlang einer Ringstraße positioniert, deren Betonplatten langsam von der Natur zurück erobert werden. Stärker befestigte Bauwerke oder mit Erde überdeckte Munitionsbunker finden sich hier nicht mehr – an manchen Stellen sind noch Reste von zurück gebauten Objekten erkennbar.

Damgarten MunLager 09

Reste eines zurück gebauten Lagergebäudes

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.