Heiligendamm – FAK

Heiligendamm – die weiße Stadt am Meer – beherbergte bis zum Juni des Jahres 2000 die Fachschule für angewandte Kunst, liebevoll FAK genannt. Sie war 1949 in Wismar als Arbeitsschule für Güte und Form gegründet worden und bezog im Juli 1953 die leer stehenden Gebäude eines ehemaligen Erholungsheimes für Kinder in Heiligendamm.

Heiligendamm - FAK 01

Die Ausbildung erfolgte in verschiedenen Bereichen, zum Beispiel Grafik- und Produktdesign, Keramik, Farb- und Oberflächendesign, Innenarchitektur.

Wegen der räumlichen Enge bot die FAK Platz für ca. 150 Studierende pro Jahr, war also sehr klein, dafür sehr angesehen.

Noch Anfang der 1990er  Jahre wurde das Alexandrinen-Cottage als Studentenwohnheim genutzt!

Im September 1991 endete der Rechtsstatus als eigenständige Fachschule für angewandte Kunst. Der Fachbereich Design und Innenarchitektur wird zunächst der Fachhochschule Stralsund angegliedert, bevor er 1992 der Fachhochschule Wismar zugeordnet wird.

Heute ist ein Teil des Geländes der FAK bereits abgerissen, ein kleiner Gebäudeteil wird von der Entwicklungscompagnie Heiligendamm als Büro genutzt. Der Rest versprüht noch den eigenwilligen Charme des langsamen Verfalls, so als ob sich die Gebäude gegen das Vergessen stemmen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.