Kühlungsborn – Meerwasserschwimmhalle

1969 beginnen die Bauarbeiten für die Kühlungsborner Meeresschwimmhalle. Sie wird unmittelbar neben dem FDGB Erholungsheim „Kurt Bürger“ errichtet und mit diesem durch einen Verbindungsgang verbunden. Es ist die erste Meerwasserschwimmhalle in der DDR.

1972 erfolgt die Einweihung und das FDGB Erholungsheim „Kurt Bürger“ heißt nun Villa Baltic.

Nach 1989 wird der FDGB als Betreiber von Meerwasserschwimmhalle und Villa Baltic abgewickelt; das Erholungsheim geschlossen. Die Meereschwimmhalle wird von der Stadt Kühlungsborn noch bis 2003 betrieben, bevor sie nach langem Leerstand und gescheiterten Sanierungskonzepten 2017 abgerissen wird.

kühlungsborn - ehem meereschwimmhalle 3

Advertisements